Newsletter




Wir auf Facebook!

1. Herren zurück auf der Erfolgsspur!

Am vergangenen Sonntag (15.10.) ging es für uns bei spätsommerlichen 25 Grad und knallender Sonne zum Auswärtsspiel beim HC Normannia Gmünd. Das Ziel? Auswärtssieg!

 

Herren 1  DSC8372

 

 

Auf ungewohntem Granulatgeläuf trafen zwei sehr offensiv ausgerichtete Mannschaften aufeinander. Nachdem der Gastgeber mit einer Doppelchance den besseren Start erwischte, waren es wir, die in der 12. Minute den Führungstreffer erzielen konnten. Danach nahmen wir allmählich das Zepter in die Hand und kamen kurz darauf mit einer schönen Ecke zum 2:0. Nach 25 Minuten war es wieder soweit, mit der Kopie der ersten Ecke gelang uns sogar das 3:0. Danach ließen wir etwas nach, sodass die Gmünder auf ein 2:3 zurückkommen konnten. Um ein schöneres Halbzeitergebnis vorweisen zu können, legten wir noch einmal unseren Turbo ein und erzielten kurz vor dem Pausentee unseren verdienten vierten Treffer. Somit ging es mit dem Stand von 4:2 zur Halbzeitbesprechung.

 

Schläfrig starteten wir in den zweiten Spielabschnitt, anders als unser Gegner, der in der 45. Minute den 3:4-Anschlusstreffer erzielte. Kurz darauf hielt Torwart Linus Heller die Führung fest als er einen schon im eigenen Tor geglaubten Schlenzball noch sehenswert mit dem Handschuh von der Linie kratzen konnte. Auf der Gegenseite nutzen wir endlich mal unsere vielen Chancen und kamen mit einer erneuten Ecke und einem Siebenmeter zur zwischenzeitlichen 6:3-Führung! Nach offenem Schlagabtausch das ganze Spiel über, spielten nun nur noch wir nach vorne. Dank des starken Gmünder Torhüters waren uns jedoch weitere mögliche Treffer verwehrt. Den Schlusspunkt setzte der Gastgeber aus Gmünd. Endstand 6:4.

 

Nach diesem Sieg liegen wir nun mit einem Spiel weniger und 6 Punkten Rückstand auf den Erstplatzierten Gernsbach auf Rang 4. Mit einem Sieg am Samstag gegen Böblingen können wir die Bietigheimer und Ludwigsburger überholen, auf den 2. Platz springen und den Aufstieg weiter in Augen behalten.

 

Haut die Wurst, Eure 1. Herren