Newsletter




Wir auf Facebook!

1. Herren mit ernüchterndem Start

Am Sonntag (10.12.) ging es für die 1. Herren nach Ludwigsburg zu ihrer Premiere in der 2. Verbandsliga.

 

IMG 5358

 

Im ersten Spiel des Tages gegen den HC Suebia Aalen legten sie mit sehr schnellem Hockey los. So konnten Marco (2x) und Mike direkt die ersten drei Ecken verwandeln ehe Klemens zum zwischenzeitlichen 4:0 erhöhte.

Jedoch zeigten sich die Aalener im Anschluss kämpferisch stark und erarbeiteten sich in den Folgeminuten drei Tore. 4:3 stand es zu Halbzeit für uns.

 

Auch im zweiten Spielabschnitt waren die Heilbronner die bessere Mannschaft auf dem Platz, schafften es aber trotz aller Bemühungen nicht den Ball im Netz unterzubringen. Dann passierte genau das, was immer passiert, wenn man vorne die Dinger nicht reinhaut. Die Aalener zeigten sich wie in der ersten Hälfte konterstark und konnten sich dann sogar nach zwei Kontern eine 5:4-Führung erspielen, die auch bis kurz vor dem Ende der Partie halten sollte.

Doch die junge Truppe des HC in der TSG Heilbronn zeigte sich kämpferisch stark und erzielte kurz vor der Schlusssirene noch das hochverdiente Tor zum 5:5-Endstand. 

 

Torschützen: 2x Marco, Mike, 2x Klemens

 

Nach einem enttäuschenden Auftaktspiel stand im zweiten Spiel die vierte Garde des TSV Mannheim gegenüber. Die mit vielen Ex-Bundesliga-Spielern gespickte Mannschaft hatte bis zu diesem Spieltag alle seine Partien für sich entscheiden können und ist einer der größten Favoriten auf den Titel der 2. Verbandsliga.

 

Von dieser sehr starken Bilanz der Mannheimer zeigten sich die Spieler der TSG unerschrocken und spielten von Beginn an sehr gut auf. Der Lohn dafür war die frühe 3:0-Führung.

Davon ließen sich die erfahrenen Mannheimer Spieler jedoch nicht beeindrucken und kamen durch eine fragwürdige 7-Meter-Entscheidung des Aalener Schiedsrichters und zwei gut ausgespielten Kontern zum 3:3-Ausgleich, was zugleich der Pausenstand war.

 

Nachdem die Spieler des TSV Mannheim 4 nach einem erneuten 7-Meter und einem weiteren Tor zwischenzeitlich mit 5:4 führten, mussten der HC in der TSG Heilbronn bereits zum zweiten Mal an diesem Tag einem Rückstand mit nur noch wenigen Minuten auf der Uhr hinterherlaufen.

Dank Bino, der nach einem großartigen Zock vom eigenen Schusskreis einfach mal alle Mannheimer ins Leere laufen ließ und denn Ball dann auch noch aus spitzem Eck in den linken Winkel schlenzen konnte, erreichten sie wie im vorherigen Spiel doch noch das Unentschieden. 

 

Torschützen: Klemens, 2x Kevin, Marco, Bino

 

IMG 5403

 

Mit zwei Punkten nach den ersten beiden Spielen starten die TSG äußerst holprig in die Saison; es sind jedoch noch sechs weitere Spiele bis zum Ende der Saison, um ein versöhnliches erstes Jahr in der 2. Verbandsliga zu absolvieren.

 

Bereits am kommenden Sonntag (17.12.) stehen die nächsten beiden Saisonspiele in Tübingen gegen den SV Böblingen 2 und den HC Tübingen an.

 

Es spielten: TW Marius Büttner, Marco Müller, Bino Gralka, Pepe Kauermann, Yann Kloth, Pablo Schumm, Leon Weinsziehr, Mike Römer, Lennart Kuntz, Klemens Barthle und Kevin Vitek.

 

Coach: Michi Kindel, Video-Coach: Jule Wilke, Lukas Wagner

 

Bericht: Kevin Vitek