Newsletter




Wir auf Facebook!

1. Herrenmannschaft mit den ersten Saisonsiegen!

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. Am 3. Advent fuhren wir hochmotiviert in das hügelige Tübingen denn der zweiten Spieltag stand an.

 

IMG 5358

 

 

Nach nur zwei Unentschieden in den ersten beiden Spielen wollten wir unbedingt mit zwei Siegen in die Weihnachtspause gehen. In aller Herrgottsfrühe (um 8:00 Uhr morgens) ging es auf die Piste Richtung Tübingen. Hits wie „September“ und „Kaleidoskop“ sorgten für eine schöne Auto-Karaoke-Session und führten uns bereits eine Dreiviertelstunde (die mit einer kleinen Drift-Runde begleitet wurde) vor den Gastgebern zu unserem Ziel.

 

Im ersten Spiel des Tages mussten wir gegen den SV Böblingen 2 ran. Nach anfänglichem Abtasten warf Pablo Schumm seinen 1-PS-starken Motor an und brachte früh eine 2:0-Führung. Viele Offensivaktionen eurer Heilbronner Rentiere fanden leider nicht den Weg ins Tor – so richtig ins Fliegen kamen wir in der ersten Halbzeit noch nicht. Nach kurzer Halbzeitansprache von Coach Michi gingen wir garstig in den zweiten Spielabschnitt. Vorne konnte man immer wieder einige Duftmarken setzen, hinten standen wir bombenfest und wenn einmal ein Ball durchrutschte war TW Linus Heller da und parierte gut. Mitte der zweiten Hälfte konnte Jojo seinen ersten Nagelstich setzen. Der Bäckergeselle vollendete eine schöne Eckenvariante und schob die Brezel knallhart in den Ofen. Trotz der wirklich starken Performance des Böblinger Keepers (stärkster Böblinger auf der Platte) konnten wir noch zwei weitere Male butzen und somit unseren ersten Sieg der Saison mit dem 5:0-Endergebnis feiern.

 

Die Tore erzielten: 3x Pablo Schumm, Johannes Nagel, Kevin Vitek

 

Aufgrund einer ellenlangen Pause zwischen unseren beiden Spielen beschlossen wir in der Zwischenzeit auf Nahrungssuche zu gehen, um für das zweite Spiel Kraft und Power zu tanken. Also schaute jeder auf seine magic-mystery-picture-box und suchte nach Orten der Nahrungsaufnahme. Nachdem wir uns für den Kaplan Imbiss entschieden hatten ging es mit den Schlitten die Hügel Tübingens herunter. Gestärkt mit dem sicherlich unklügsten Spieltagsessen Döner & Co und diverser Ideen von spannenden Döner-Marktlücken ging es wieder zurück in die Halle, um uns für die zweite Partie des Tages einzustimmen.

 

Das Spiel gegen den HC Tübingen sollte wie erwartet eine sehr hitzige und körperbetonte Partie werden. Die Tübinger gingen von Anfang an sehr aggressiv in das Spiel und konnten nach einer Strafecke mit 1:0 in Führung gehen. Doch gut eingestellt von den Rainbow-Warriors an der Seitenlinie fanden wir schnell in unser Spiel. Nach sehr griffiger Spielweise konnten wir durch Marco und einem Traumtor von Yann nahe der Torauslinie das Spiel drehen. Kevin und Bino erhöhten sogar noch auf 4:1. Mit diesem Ergebnis gingen wir schließlich auch zum Pausenpunsch. Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie letzte Woche sehr wackelig bei uns, dennoch konnte Yann auf 5:1 erhöhen. Schnell konnte Tübingen wieder auf 2:5 verkürzen. Im weiteren Verlauf des Spiels gelang es den Tübingern tatsächlich noch dank drei massiver Fehleinschätzungen der sonst sehr guten und fairen Schiedsrichter auf 5:5 auszugleichen. Wer sich an letzte Woche erinnert denkt jetzt vielleicht „was schon wieder ein 5:5?“ Nein, denn wir packten uns endlich mal am Schopf und bereiteten der Tübinger Defensive immer wieder Schwierigkeiten. In der offiziell letzten Spielminute des Spiels schoss Marco mit einer Ecke das Siegtor und den vermeintlichen Schlusspunkt. Kurz darauf und mit der letzten Aktion des Spieles gelang unserem MVP des Tages (trotz eines verschossenen 7m, das war gar nichts Junge) Yann Kloth ein weiteres Traumtor. Nach schöner Vorlage von Marco diagonal über das ganze Feld schaffte es Yann, bei einer Aktion, die aussah als würde sie für ihn mit einem doppelten Schien- und Wadenbeinbruch enden, sich selbst und den Torwart zu tunneln bis die Kirsche dann im Tor landete. 7:5 Endstand, ein klasse Fight unserer Mannschaft!

 

Es buden: 2x Marco Müller, 3x Yann Kloth, Bino Gralka, Kevin Vitek

 

Beim anschließenden Betrachten des letzten Spieles konnte Klemens sein Sprüchekonto aufwerten. Nachdem einer seiner alten Kollegen vom HV Schwennigen den Ball übers Tor schoss, analysierte Klemens schnell (auf schwäbisch): "Mensch Jung, unterm Tor hat noch niemand durch geschossen, alte Regel!“

 

Mit diesen zwei Siegen klettern wir nun von Platz Acht auf den Vierten Rang und haben noch alle Chancen als Aufsteiger die Saison mit einer Sensation zu beenden.

 

Wir möchten uns an dieser Stelle sehr bei Regine Eberle-Kuntz bedanken, die uns wie immer mit Snacks, Obst und Getränken versorgt hat und außerdem ein Auto gestellt hat, damit mir überhaupt nach Tübingen kommen konnten.

 

Es spielten: TW Linus Heller, C Marco Müller, Bino Gralka, Lukas Wagner, Johannes Nagel, Lennart Kuntz, Pepe Kauermann, Yann Kloth, Pablo Schumm, Klemens Barthle, Kevin Vitek

 

Coach: Michi Kindel / Co-Trainer: Uwe Schöneck

 

Der Nächste Spieltag ist erst am 3. Februar 2018 in Ludwigsburg, daher möchten wir euch jetzt schon ein Frohes Fest, schöne & besinnliche Feiertage sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen!

 

Haut die Wurst,

Eure 1. Herren