Newsletter




Wir auf Facebook!

Knaben A: Tabellenführer in die Endrunde!

Es geht mal wieder an einem Samstagmorgen auf der Dauerbaustelle A6 in Richtung Mannheim, diesmal zum TSV Mannheim, zum letzten Spieltag der Knaben A Oberliga.

 

DSC 4173

 

 

Die beiden letzten Begegnungen gegen die jeweils 2. Mannschaften vom HC LB und TSV Mannheim stehen an, um die bisherige Tabellenführung zu verteidigen und als erster in die Finalrunde einzuziehen.

 

Die Weihnachtsferien wurden genutzt, um sich mental auf diesen Spieltag vorzubereiten, ob beim weihnachtlichen Familienfest oder der sportlichen Neujahresausfahrt in den Alpen. Gewappnet den Anweisungen des Trainers zu lauschen um diese auf dem Spielfeld sofort umzusetzen. Naja, zumindest in der Theorie.

 

So glich die Partie gegen die Ludwigsburger Knaben einer Berg- und Talfahrt in den schneebedeckten Löwensteiner Bergen. Etwas zäh am Anfang, dann ermunternd wie der Blick auf den Breitenauer See und am Ende ernüchternd wie ein Dreibettzimmer in der Lungenklinik.

 

DSC 4175

 

Die in schlichtem Blau mit neongelben Leibchen gekleideten HNer Jungs schienen von Beginn an die bessere Mannschaft. Spielten variabel über links und rechts aus der Abwehr heraus und konnten auch auf den gegnerischen Schusskreis einiges an Druck aufbauen. Aber der erste Treffer gelang den Jungs vom Blühenden Barock. Nun war es aber Zeit den Spieß umzudrehen und das Ergebnis konnte zwischenzeitlich auf 2:1 korrigiert werden. Allerdings verhalf eine erneute Unaufmerksamkeit in den Abwehrreihen dem Gegner zum schmeichelnden 2:2 Halbezeitstand. Der Trainerinstitution Uli W. aus M. gelang es, dem Team in der Pause die nötige Neuausrichtung einzuimpfen und so starteten die HN-Ost Bubis mit zwei erfolgreichen kurzen Ecken sehr ansprechend und führten verdient mit 4:2. Und getreu der alten Handballregel, wer vorne nicht trifft, bekommt hinten eins oder zwei rein, musste dann doch noch der 4:4 Ausgleich vor dem Abpfiff hingenommen werden.

 

So gingen wir mit einem Punkt in die Spielpause und wussten jetzt nicht wirklich, ob es lohnt alle anderen Ergebnisse in die Tabelle einzupflegen oder damit das Weiterkommen in die Endrunde schon gesichert war. Nachdem der mathematisch nur in Excel sichere Mannschaftsbetreuer alle möglichen Szenarien händisch durchgerechnet hatte (2, 3 oder 4 Punkte pro Sieg), war klar, im abschließenden Spiel konnte nichts mehr anbrennen. Den Druck zu Siegen hatte der Gegner, wenn dieser noch bei der Endrunde um den Oberligatitel mitspielen wollte.

 

DSC 4154

 

Und genau so fing dann auch das sehr spannende, ausgeglichene und spielerisch schön anzusehende Spiel an. Die TSVler wollten noch etwas erreichen und unsere Jungs hielten sehr gut dagegen. Die zwischenzeitliche Führung der Gastgeber wurde durch zwei Tore vor der Halbzeit in eine 2:1 Führung gedreht. In der Pause wurden noch einmal die Kräfte gesammelt und so wurde dem Gegner mit dem Treffer zum 3:1 schon fast der Zahn gezogen. Leider wurde nun die Chance verpasst den Sack ganz zu zumachen und in einer leicht hektischen Schlussphase, quasi mit dem Schlusspfiff viel noch das 3:2. Ende, fertig, aus und somit schlossen die Knaben A die Vorrunde als Tabellenerster ab.

 

Zur Belohnung geht es am nächsten Sonntag im landschaftlich sehr idyllischen Tuttlingen mit dem 1. Endrundenspieltag weiter und man trifft dort auf Ulm, Tuttlingen und Böblingen. Jungs macht weiter so und holt Euch 2, 3 oder gar 4 Punkte pro Spiel.

 

Es spielten Pauli, Maxi, Konsti, Philipp, Jakob L., Felix R, Jakob K., Torben, Tim und Tom

 

Bericht & Bilder Joachim Drauz