Newsletter




Wir auf Facebook!

Knaben B Regionalliga

Am 14.01.2018 machte sich das B-Knaben Team zu sehr früher Stunde um 8 Uhr auf den Weg nach Stuttgart, um den zweiten Spieltag in der Regionalliga bei den Stuttgarter Kickers zu bestreiten. Das Ziel war es, die ersten Punkte der Saison zu sammeln.

 

DSC 4199

 


Die frühe Stunde machte sich bemerkbar, denn alle Spieler waren im ersten Spiel gegen die Hausherren Stuttgarter Kickers noch im Halbschlaf und wir kassierten in den ersten zwei Minuten zwei identische Gegentore. Jetzt waren die Jungs wach, übernahmen langsam die Spielkontrolle und kreierten sich Torchancen.

 

Kurz nach der Halbzeit war es dann soweit und man schoss durch einen schönen Heber über den Torwart den Anschlusstreffer. Jedoch gelang es nicht den Ausgleich zu schießen und die Stuttgarter Kickers erhöhten kurz vor Schluss auf 1:3.


Die 2½-stündige Pause nutzten einige Spieler um sich auf die anstehenden Klassenarbeiten vorzubereiten und lernten fleißig im Clubhaus der Stuttgarter Kickers.

 

DSC 4202

 

Das zweite Spiel gegen den TSV Mannheim war eine Kopie des ersten Spiels und wir kassierten wieder zwei Tore in den ersten zwei Spielminuten. Jetzt waren wir wieder aufgewacht, schossen schnell den Anschlusstreffer und es entwickelte sich ein spannendes Spiel. Wir erspielten uns viele Torchancen, konnten diese jedoch nicht in Tore ummünzen und das Spiel wurde 1:2 verloren.

 

Im letzten Spiel nahmen wir uns vor, direkt von Anfang an wach zu sein und dies gelang uns auch. Zur Halbzeit stand es in einem ausgeglichenen Spiel gegen den HC Heidelberg 0:0. In der zweiten Halbzeit kippte das Spiel ein wenig und es wurde etwas hitziger auf der Platte. Durch eine sehr fragwürdige Ecke ging der HC Heidelberg mit 0:1 in Führung und schaffte es, diesen knappen Vorsprung über die Zeit zu retten.

 

Abschließend kann man sagen, dass wir einen sehr bitteren Spieltag erlebt haben. Denn wir hätten in allen drei Spielen Punkte holen können und uns somit für die gute Leistung belohnen können, aber haben dennoch denkbar knapp verloren. Jetzt heißt es bis zum nächsten Spieltag an unserer Torabschlussqualität zu arbeiten, um in der Rückrunde die verdienten Siege einzufahren.

 

Bericht und Bilder: Kevin Vitek