Newsletter




Wir auf Facebook!

A-Knaben werden Meister!

Am Samstag (22.9.) reisten die A-Knaben zum Final-4 der Verbandsliga nach Ulm. 

 

IMG 1975

 

Dort ging es zunächst bei perfektem Hockeywetter gegen den SSV Ulm, die in ihrer Gruppe in der Hauptrunde ohne Gegentreffer geblieben waren.

 

Taktisch von Klemens gut eingestimmt und nach einem bereits meisterlichen Mannschaftssong ging es los. Wir ließen die Ulmer bis zur Mittellinie kommen und machten dann dicht, so dass unser Torwart Malte keinen Schuss auf sein Tor bekam. Wir selber konnten einige Nadelstiche setzen, was kurz vor der Pause dann auch zum mehr als verdienten 1:0 führte.

 

Nach der Pause hatten die Ulmer unseren Jungs bis auf ein paar Fouls nichts mehr entgegen zu setzen und so konnten wir dann bis auf 6:0 erhöhen.

 

IMG 1966

 

Den Abend verbrachten wir dann mit einem Rundgang durch Ulm und überforderten dann BurgerHeart mit 25 Burgerbestellungen. 

 

Sonntag ging es dann im Finale gegen den HC Ludwigsburg 2, die sich im Penalty Shoot-Out gegen Lahr durchgesetzt hatten. Da Klemens Sonntag selber mit den ersten Herren spielen (und auch gewinnen) durfte, coachte diesmal Uwe. Wahrscheinlich fehlte das Begrüßungslied vom Vortag, denn beim frühen Gegentor durch Ludwigsburg waren noch nicht alle Spieler von uns hellwach. Dies änderte sich dann aber umgehend und wir setzten da an, wo wir am Vortag gegen Ulm aufhörten. Zwei schnelle Tore ließ Ludwigsburg verzweifeln und uns immer souveräner werden.

 

In der zweiten Halbzeit erhöhten wir noch auf 3:1 und konnten dann den Meisterwimpel entgegen nehmen.

 

IMG 1970

 

Am Wochenende spielten und gewannen Philipp Kontusch, Felix Schick, Jakob Kraske, Leo Siegel, Robin Alberty, Sebastian Krötz, Tim Ströbel, Finn Krasser, Malte Müller, Tom Drauz, Xaver Schmidt, Daniel Kober, Fabian Kraske und Tom Strating. Auf dem Weg zum Titel halfen in der Hauptrunde noch David Rottler, Anton Schick und Nils Tennstedt.

 

Bericht: Florian Kraske, Fotos: Eltern Knaben A, B