Newsletter




Wir auf Facebook!

1. Herren: zwei Heimspiele, zwei Siege!

Am vergangenen Samstag (29.9.) hatten wir, eure 1. Herren, unseren 3. Spieltag in der 1. Verbandsliga. Vor heimischer Kulisse spielten wir im Flutlichtspiel gegen den TSV Mannheim.

 

 DSC3709 238x150

 

 

Wären wir in einem Comic gefangen gewesen, so hätte man die 1. Halbzeit mit z.B. PENG, BOOM, ZACK, POW, SMASH, KAPOW, WHAM und BANG beschreiben können, denn bereits in den ersten 35 Minuten klingelte es achtmal im gegnerischen Kasten. So verzeichneten wir ein Halbzeitergebnis von 8:1!

 

Auch die zweite Halbzeit ging klar an uns. Nachdem wir uns das Zepter von Friedrich II. ausgeliehen hatten, hielten wir dieses das ganze Spiel über fest in der Hand (Wir haben gehört das Zepter sei sehr wertvoll, wir wollten es also nicht verlieren).

 

Schnelles und schönes Hockey wurde unseren zahlreichen Fans weiterhin präsentiert. Das DFB-Team holte 2014 den vierten Stern, wir schossen in der zweiten Halbzeit weitere vier Tore, vier unserer Spieler sind unter 18 Jahre alt, weitere vier sind genau 18 Jahre alt, unsere Maschine #LW4 trägt die Rückennummer vier. Coincidence? We don't think so!

 

Somit endet das Spiel gegen gute Mannheimer mit 12:2 für uns!

 

Buden von: 3x Kloth, 2x Barthle, 2x Gralka, 2x Kuntz, 1x Müller, 1x Streicher, 1x Vitek

 

Es spielten: TW Linus Heller, TW Luis Feldmann, C Marco Müller, Lukas Wagner, Moritz Kiran, Mike Römer, Benedict Schneider, Fabian Jung, Philipp Timmermanns, Pepe Kauermann, Lennart Kuntz, Klemens Barthle, Leon Weinszier, Yann Kloth, Bino Gralka, Georg Streicher, Kevin Vitek

 

Screenshot 20181005-111916 Video Player

 

Am Mittwoch, 3.10., gewannen auch das vierte Spiel der Hinrunde. Gast waren die Herren des TSG Bruchsal.


Kleiner Wehrmutstropfen: Unser dienstältester Spieler auf dem Platz (mit 19 Jahren) Lukas Wagner (LW4 - halb Mensch halb Tier) absolvierte sein letztes Heimspiel für die 1. Herren HNX und führte die Truppe als Kapitän aufs Feld!

 

Wir gingen hochkonzentriert in das Spiel und kamen bereits nach weniger als fünf Minuten per kurzer Ecke durch Marco Müller zum 1:0. Kurz darauf kam auch Kevin Vitek zu seinem ersten Tor nach Vorarbeit von Kampftier und Führender der Torjägerliste Klemens Barthle. Tor Nummer drei fiel erneut durch eine kurze Ecke von Marco Müller. Vor der Halbzeit war noch Platz für ein viertes Tor durch Startelfdebütant und Neu-Instagramer Fabian Jung. Danach ging es zum Pausentee in die Kabine.

 

Die zweite Halbzeit wurde wie zuletzt von uns bestimmt. Doch leider brachten wir nicht mehr die konsequente Spritzigkeit mit. Für zwei Tore waren unsere Wasserspritzpistolen dann doch noch geladen. Auch für Kevin reichte es zu seinem zweiten Tor. Last but not least kam unser Krieger Leonidas Leon Weinsziehr zu seinem zweiten Sasiontreffer.

 

Schluss Ende aus. 6:0-Heimsieg!

 

Screenshot 20181002-111122 Video Player

 

Kommenden Sonntag (07.10.) findet dann unser letztes Spiel der Hinrunde beim VfB Stuttgart statt.

 

Bericht: Kevin Vitek

 

Bildschirmfoto 2018-10-05 um 09.27.25