Newsletter




Wir auf Facebook!

Mädchen A OL, 2. Spieltag

Die Mädchen A Oberliga mussten am 2.12.2018 in Ludwigsburg ran…

 

P1140181.geaendert

 

 

 

Im ersten Spiel gegen Ludwigsburg hatten unsere Mädels in der Anfangsphase zwei sehr gute Torchancen. Die zwei wichtigen Tore wollten leider nicht fallen. Die Ludwigsburgerinnen wären beeindruckt gewesen und das Spiel wäre bestimmt anders verlaufen.

 

Ludwigsburg machte ständig Druck. Unsere Mädels fanden kein Gegenmittel und nicht zum eigenen Spiel.

 

Spielten die Mädels mit wenig Stationen schnell Richtung gegnerisches Tor, konnte man sehen, dass dies das Mittel ist, einen Favoriten zu schlagen. Die Mannschaft zeigte dies anschaulich beim einzigsten Tor, erzielt durch Tabea.

 

iona im Tor verhinderte gegen Ende des Spiels mit tollen Paraden eine noch höhere Niederlage. Das Spiel ging mit 1:7 verloren.

 

P1140183.geaendert

 

Im zweiten Spiel gegen den TSV Mannheim war ein Sieg eingeplant. Unsere Mädels spielten sehr kämpferisch und aggressiv, nur ein Tor wollte nicht fallen. Sophia hätte fast mit einem starken Eckenschuss das verdiente Tor erzielt.

 

Mit einem 0:1-Rückstand ging es in die Pause.

 

Es war noch alles drin. Beim besten Spiel des Tages hatten die Mannheimerinnen einfach mehr Glück und erzielten zwei weitere Tore. Gegen Ende des Spiels war Amelie zweimal ganz nah dran den Anschlusstreffer zu erzielen, wieder nach schnellem, direktem Spiel Richtung gegnerisches Tor. Das kampfbetonte sehr schnelle Spiel ging unverdientermaßen mit 0:3 verloren.

 

Im dritten Spiel gegen die Stuttgarter Kickers haben unsere Mädels teilweise richtig gutes Hockey gespielt mit schön herausgespielten Torschancen. Nur die Tore wollten einfach nicht fallen. 4 Ecken konnten nicht in Tore verwandelt werden. Die Stuttgarterinnen haben effektiv gespielt und ihre Torchancen konsequent zum 0:4 genutzt.

 

Die Manschaft kann in der Regionalliga gut mitspielen, hat auch die Mittel starke Mannschaften unter Druck zu setzen, es fehlen aber leider noch die Tore. Gemessen an den Torchancen, ist der Schritt ganz oben mit zuspielen nicht mehr weit. 

 

Mädels, ihr macht das gut, ihr seid auf dem richtigen Weg.

 

Es spielten: Amelie, Annika, Diana, Fiona (Tor), Luisa, Lea, Mara K., Mia, Sophia, Svea, Tabea.

 

Gecoacht wurden die Mädels von Michi und Bino.

 

Bericht und Fotos: Roland Tavosanis