Newsletter




Wir auf Facebook!

Erste Niederlage im 3. Spiel für die Hockeyherren

Die 1. Herren mussten sich am Sonntag den 02.12.2018 äußerst knapp dem TSV Mannheim 3 geschlagen geben. Aber ganz langsam und von vorne.

 

 DSC3724 238x150

 

 

Mit acht tapferen Zwergen und einem Leuchtturm ging es nach Mannheim zum Spiel. Trotz der guten Fahrtenplanung von unserem Neuzugang Fabi, kam alles anders und wir fuhren wieder mal mit zu vielen Brum Brums zum Auswärtsspiel. Das gute daran war, dass wir unseren alten Bekannten, Weggefährten und Edelfan Lukas Wagner (LW 4: Halb Mensch Halb Tier) mitnehmen konnten. Eigentlich wollte er entspannt auf der Tribüne, das Treiben seiner alten Kameraden beobachten und für seine neue Heimat Karlsruhe spionieren, jedoch musste er für uns an der Pfeife performen, da die Schiedsrichter nicht erschienen.

 

Hoch motiviert starteten wir ins Spiel gegen eine vollbesetzte Mannheimer Mannschaft. Obwohl wir auswärts spielten, hatten wir deutlich mehr Fans auf der Tribüne als der TSV. Diese konnten jedoch den schnellen 0:2-Rückstand auch nicht verhindern. Nachdem wir endlich wach waren, nahmen wir den Kampf an. Durch Bino und Kevin konnten wir ausgleichen. Jetzt waren wir in Fahrt gekommen und merkten, dass hier für uns was drin war. Zwei Eckentore durch unseren Capitano Marco Leuchtturm Müller brachte die zwischenzeitliche 4:2-Führung. Unser Goalie Linus Heller hielt gegen Mannheimer, die aus allen Lagen feuerten, sehr stark, konnte aber trotzdem das 4:3 nicht verhindern. Mit einem Tor Vorsprung ging es zum wohlverdienten Pausentee.

 

Michi hatte einen guten Pausentee zubereitet und wir starteten Druckvoll in die zweite Halbzeit und konnten uns viele Chancen erarbeiten. Hier ein paar Ausschnitte davon: Marco rutschte vor dem leeren Tor der Ball vom Schläger, Pepe verpasste knapp sein Anspiel im Kreis, Lenny testete die Schienen des Mannheimer Torwarts und bei zwei kurzen Ecken trafen wir die falsche Entscheidung. Meistens verheißt das nichts Gutes, wenn man viele gute Chancen vergibt. So auch in diesem Spiel. Mannheim erzielte 2 Treffer und ging mit 5:4 in Führung.

Im direkten Gegenzug konnten wir durch Klemens Barthle zum 5:5 ausgleichen. Wir wollten unbedingt 3 Punkte mit nach Heilbronn nehmen und spielten weiter Vollgas nach vorne. Doch auch hier wurden wir eines besseren belehrt, denn wir bekamen 25 Sekunden vor Schluss den Gegentreffer zum 5:6 und standen mit leeren Händen da.

 

Eine sehr bittere Niederlage für uns, da wir auf dem selben Niveau wie Mannheim spielten und mindestens 1 Punkt verdient gehabt hätten. Heißt für uns weiter arbeiten und fleißig trainieren, damit im Rückspiel die 3 Punkte auf jeden Fall in Heilbronn bleiben. Wir freuen uns auf unser nächstes Heimspiel gegen den HC Lahr am kommenden Samstag.

Haut die Wurst, Eure 1. Herren