Newsletter




Wir auf Facebook!

Herren machen Heilbronner 15-Punkte-Wochenende perfekt

Nachdem die Damen und unsere 2. Herren jeweils ihre Spiele gewonnen hatten, war die 1. Herrenmannschaft beim VFB Stuttgart gefordert.

 

IMG 20181216 175352 752

 

Wir glaubten allen unseren Augen nicht und waren überfroh, dass unsere Schwippschwägerin Frau Holle mal wieder zu Besuch kam. Gut gelaunt konnte es also los gehen. Mit 9 Rentieren und einem Engel, extra aus England eingeflogen, an der Leine, ging unser Coach und Teilzeitweihnachtsmann Michi mit seinem 3-Punkte-Wunschzettel in das Spiel beim VFB Stuttgart.

 

Wie Michi es schon in der Glaskugel vor dem Spiel vorhersah, trafen wir auf einen sehr eisigen 5er-Würfel. Obwohl wir normalerweise ein Rezept haben, um das Eis zum Schmelzen zu bringen, taten wir uns anfangs sehr schwer. Der glatte und bouncende Boden spielte uns gerade nicht in die Yu-Gi-Oh-Karten, mal dachten man wir sind beim Airhockey dann plötzlich wieder beim Tennis. Wir schafften es nicht, ein schnelles und gutes Passspiel aufzuziehen. Der VFB brachte uns das ein oder andere Mal ins Wanken und setzte mit ihren Kontern einige Nadelstiche. Sie konnten jedoch unseren Wachhund Linus, der unser Gehäuse hütete, nicht überwinden und rauften sich das ein oder andere Mal ihre Löckchen nach den vergebenen Torchancen aus. In der 17. Minute klingelte dann zum ersten mal das Schneeglöckchen im VFB-Kasten. Weißröckchen Klemens schlich sich ganz leise auf Zehenspitzen ins rechte Eck hinter den Schlussmann und schob den Ball ins Glück. Keine 5 Minuten später erhöhte Naschkatze Bino butterweich wie ein Vanillekipferl durch eine kurze Ecke zum 2:0. Es passte kein Weihnachtsstern mehr zwischen Ball und Pfosten. Der VFB hatte ebenfalls ein paar kurze Ecken, die wir sehr gut vereiteln konnten. Zwischen den Rausläufern und dem Torwart herrschte eine wahnsinnig gute Harmonie. Somit ging es mit einem 2 Tore Vorsprung in die sehr kuschelige Kabine zum Pausenpunsch. Trotz einer mittelmäßigen Weihnachtszaubershow hatten wir die rote Nase vorne.

 

Aufgewärmt von Michis warmen Worten ging es in die zweite Halbzeit.

 

Eine schöne Passkombination endete mit einem Stecher von Kevin im Stuttgarter Törchen. Passend am 3. Advent für jede brennende Kerze auf dem Adventskranz, erzielten wir ein Tor. Die Stuttgarter wurden immer stärker und schafften kurz vor Schluss noch den Anschlusstreffer zum 3:1. Jedoch ließen wir den Adventskranz nicht anbrennen, sicherten uns einen Sieg im letzten Hinrunden Spiel und verdienten uns unsere Spekulatius für danach.

 

Zusammenfassend war das Spiel sehr von Kampf und Robustheit der Hausherren geprägt, trotzdem ließen wir uns den Schneid nicht abkaufen, spielten unseren Nikolausstiefel runter, legten dem Stuttgarter Hintermann 3 Geschenke durch den Kamin unter seinen Weihnachtsbaum und bescherten uns weitere 3 Punkte.

 

Damit machen wir das Heilbronner 15 Punkte-Weekend perfekt (alle 5 Spiele gewonnen) und überwintern hinter den Karlsruher TV trotz gleicher Punktzahl auf Platz 2!

 

Hervorzuheben heute ist vor allem die bärenstarke Leistung unseres Schlussmannes Linus Heller. Er glänzte mit fantastischer Leistung und sorgte dafür, dass die Punkte auf dem Schlitten mit nach Heilbronn kamen.

 

Geschenke verteilten Klemens Barthle (Gold), Corbinian Gralka (Weihrauch) und Kevin Vitek (Myrrhe).

 

Wir wünschen euch allen frohe Weihnachten, besinnliche Feiertage mit der Familie und den Liebsten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

Haut die Wurst,

Eure 1. Herren