Newsletter




Wir auf Facebook!

Knaben B RL: 3. Spieltag

Für die B Knaben stand am Samstag den 19.01.2019 der 3. Spieltag in der heimischen Schuttrainhalle an.

 

Kopfbild-600x250-NL04

 

 

Mit einer guten Punktausbeute hatten sie die Chance sich für das Halbfinale oder das sogenannte Final-Four qualifizieren.


Im ersten Spiel ging es gegen die Jungs vom MHC. Das alte Heilbronner Problem schlug mal wieder zu und wir verschliefen ein wenig die 1. Halbzeit. Somit stand es zur Halbzeit schon 0:2 für den MHC. Ab der zweiten Halbzeit wachten wir endlich auf und es gelang uns zwei Tore zu schießen. Mannheim erzielte jedoch ebenfalls zwei weitere Tore und wir verloren das erste Spiel mit 2:4.

Egal, Mund abputzen und weitermachen. Es waren ja noch 2 Spiele zu spielen.

 

Nach dem MHC Spiel, ging es gegen unsere Freunde aus Heidelberg. Wir spielten gegen eine immer besser werdende Mannschaft aus Heidelberg. 30 Sekunden nach Anpfiff konnten wir durch eine kurze Ecke mit 1:0 in Führung gehen. Leider hielt die Führung nicht lange, denn Heidlberg erzielt nach nur wenigen Minuten den Ausgleich. Anton im Tor parierte den ersten Schuss sehr gut, war aber im Nachschuss machtlos. Mit dem 1:1 ging es in die Pause.

Erneut ging es schnell und wir erzielten nach einem Pfostentreffer den 2:1 Führungstreffer. Die Konsequenz: vorne ließ etwas nach und wir waren viel mit Verteidigungsarbeit beschäftig. Es kam in unserer Verteidigung zu einem Eckenfestival, von denen wir viele durch Anton und unsere Rausläufern parieren konnten. Das zweite Gegentor fiel ebenfalls durch eine kurze Ecke und somit wurde das Spiel mit 2:2 beendet. Durch den Punkt waren wir aber fast sicher im Halbfinale. 

 

In das letzten Spiel gegen den HC Ludwigsburg konnten wir mit breiter Brust gehen, da wir das Hinspiel mit 2:0 gewannen. Diese Leichtigkeit war unseren Jungs anzumerken und wir spielten befreit auf. In der 1. Halbzeit schenkten sich beide Mannschaften nichts und es ging torlos in die Pause.

Nach 1 Minute in der zweiten Halbzeit klingelte es im Ludwigsburger Kasten und kurz darauf sogar zum zweiten Mal. Jetzt hieß es Bretter legen und die Führung über die Zeit spielen. Das gelang uns leider nicht und wir kassierten noch 2 Gegentore. Über einen guten Kampf und schönes Zusammenspiel sicherten wir uns einen wichtigen Punkt. Somit sind wir sicher für das Halbfinale qualifiziert.

 

Es spielten: Anton Schick, Florian Blume, Tom Strating, Tom Drauz, Kilian Rückert, Fabian Kraske, Finn Krasser, Daniel Kober, Xaver Schmidt.

Bericht: Klemens Barthle