Newsletter




Wir auf Facebook!

Mädchen A Regionalliga in Stuttgart

Am letzten Spieltag zeigten unsere Mädels eindrucksvoll, welche tolle Entwicklung Sie in den letzten 12 Monaten als Mannschaft aber auch individuell hingelegt haben.

 

P1140480.geaendert

 

 

Heilbronn ist nicht mehr nur der Punktelieferant. In Bezug auf den Teamgeist, den Zusammenhalt, den Kampfgeist und Einsatz jeder einzelnen Spielerin ist unsere Mannschaft bundesligareif.

 

Gespannt war man, ob die Mädels beim letzten Spieltag in der Halle noch ein Ausrufezeichen setzen können. Ein Sieg in der Regionalliga wäre eine schöne Belohnung für den Trainingsfleiß der Mannschaft.

 

Im ersten Spiel ging es gegen den TSV Mannheim. In der ersten Halbzeit verhinderte die Nervosität auf beiden Seiten ein flüssiges Hockeyspiel. Keine Mannschaft konnte in dem schnellen Spiel die andere Mannschaft dominieren. Ein schöner Konter, eingeleitet von Sophia konnte Mara W. leider nicht in ein Tor verwandeln. Kurz vor der Pause verhinderte Fiona mit einer doppelten Parade den unverdienten Rückstand.

 

Die zweite Halbzeit entsprach im Großen und Ganzen der ersten Halbzeit. Ein Penaltyschießen lag schon in der Luft. Ein superschneller Konter konnte Amelie mit einem Tor abschließen und zeigte einmal mehr: Spielen die Mädels schnell, präzise und direkt, kann keine Mannschaft dem etwas entgegen setzen, zu schnell sind Amelie und Tabea. Das Spiel endete 1:0 für Heilbronn – der erste und hoch verdiente Sieg in der Regionalliga!

 

P1140482.geaendert

 

Gegner im zweiten Spiel war Heidelberg. Es ging um den 5. Platz der Tabelle. Auf beiden Seite wurde hart gekämpft. Keine Mannschaft konnte zwingende Torchancen herausspielen. Erst als die Kondition bei Heidelberg etwas nach ließ, konnte Diana noch ein Tor vor der Pause erzielen.

 

Nach der Pause spürte man deutlich, dass Heidelberg sich nicht kampflos ergeben wollte. Fiona verhinderte mit einer tollen Parade den Ausgleich. Der Druck wurde immer größer. Und als schon das Tor für Heidelberg in der Luft lag, konnte 2 Minuten vor Spielende Sophia mit einem Konter über fast das gesamte Spielfeld mit dem schönsten Tor des Tages aus spitzen Winkel am Torwart vorbei das zweite Tor für Heilbronn erzielen. Welch ein Jubel bei den Heilbronner Fans und den Mädels. Dieser zweite Sieg war wiederum das Ergebnis einer vorbildlichen Mannschaftsleistung.

 

Würde es den Titel „vorbildlicher Mannschaftsgeist“ geben, unsere Mädels hätten ihn gewonnen.

 

P1140489.geaendert

 

Es spielten: Amelie, Annika, Diana, Fiona (Tor), Lea, Mara W., Mia, Sophia, Svea

 

größter Fan: Mara K. (verletzungsbedingt leider nur Zuschauer)

 

Gecoacht wurden die Mädels von Michi und Bino.