TSG Heilbronn

1. Herren: Strahlender Sonnenschein dank starkem Heimsieg!

Am Sonntag, den 12. Mai, stand das erste Heimspiel in der noch jungen Rückrunde unserer 1. Herren auf dem Programm. Gegen die Jungs des TSV Ludwigsburg mussten 3 Punkte her, um sich an dem oberen Tabellenabschnitt festzusetzen. 

IMG 20190512 WA0003Zu Beginn des Spiels war die Partie noch relativ ausgeglichen. Beide Mannschaften konnten sich Spielanteile erarbeiten. Nach etwa 10 Minuten konnten wir uns von dem Sand im Getriebe befreien und spielten eine starke Partie.

Das 1:0 und somit den Dosenöffner für unser nächstes Torfestival lieferte Mitte der ersten Hälfte unsere Schmalzlocke und Vespa-Fan Yann. Lenny kam mit Tempo Richtung Schusskreis und brachte einen starken Pass vors Tor. Debütant und Ersatzkapitän für unsere deutsch-spanische Krake Moritz L. lenkte den Ball am Keeper vorbei, sodass Yann nur noch einschieben musste.
Auch unsere zweite Hütte geht auf das Konto von Yann. An der Grundlinie spielte er den Gegnern sichtbare Knoten in die Beine uns lupfte die Kugel in den rechten oberen Winkel, Zaubertor!
Kurz vor dem Pausentee mussten wir nach einer Unachtsamkeit noch das 1:2 schlucken. 

IMG 20190512 WA0002Nachdem Coach Michi uns in der Halbzeit die Köpfe gewaschen hat und uns neu motivieren konnte, war der Gegentreffer schnell verdaut. Torwart Linus bekam eine ruhige zweite Halbzeit geschenkt, die Verteidigung stand hinten felsenfest, das Mittelfeld verteilte clevere Bälle in der Schaltzentrale und der Angriff beackerte unermüdlich den Kreis des Gegners.

Bereits in der zweiten Minute des zweiten Spielabschnitts wurde uns ein klarer 7-Meter zugesprochen den unser Abwehrchef BimBam-Bino eiskalt wie eine Hundeschnauze verwandeln konnte. Mit diesem 3:1 war der Deckel eigentlich schon drauf, doch wir waren heiß auf weitere Goals und warfen alles nach vorne.
Unser Staubsauger vor der Abwehr Klemens belohnte sich für seine tolle Partie mit dem 4:1. In der zweiten Halbzeit nahm auch die erwartete körperliche Härte der Ludwigsburger zu. Einige munkeln, dass der heutige Gegner teilweise vielleicht übers Ziel hinausgeschossen sei, sodass wir des Öfteren einen Geruchstest unseres Kunstrasens durchführen konnten: Test bestanden.
Als nächstes war Hobby-Violinist Georg an der Reihe. Nachdem in der Früh erst sein Wecker klingelte, klingelte nun der Ball dank seinem strammen Schlag im Netz.
Den Schlusspunkt setzte erneut Bino per Ecke. Nachdem unsere bisherigen Eckenvarianten des Spiels alle am Tag zuvor schon in der Zeitung zu lesen waren, wird diese Ecke von Bino morgen in der Zeitung stehen. Mit Mach-100 jagte er das Spielgerät zwischen Latte und Helm des starken Ludwigsburger Tormanns. 

Abpfiff, 6:1, starke Performance.

Screenshot 20190513 113416In der Tabelle stehen wir nun mit 18 Punkten nach 7 Spielen auf Platz 2.

Nun steht die Vorbereitung auf das nächste Spiel an, zu Gast beim TSV Mannheim.

Haut die Wurst, 

Eure 1. Herren

UNSERE SPONSOREN

sponsoren ebene1

sponsoren ebene2