TSG Heilbronn

 +++ Ohne Punktverlust Zuhause +++

Wir gewinnen bei winterlichen 37°C auch unser letztes Heimspiel der Saison! Mit stark dezimierter Truppe aber dank großartiger Unterstützung unserer 2. Herren besiegen wir die sehr junge Truppe des HC Lahr mit 5:0!

 

Screenshot 20190701 100256

 

Moritz Kiran seit langer Zeit mal wieder zusammen mit Papa Sedat auf dem Platz.

Wir starteten solide in das Spiel und warteten ruhig und gelassen auf unsere Chancen. Der Hitze geschuldet wollten wir im Halbfeld starten, die Umsetzung ließ allerdings zu wünschen übrig, da wir einfach unser Offensivpressing wie üblich aufzogen. Dadurch zwangen wir die Lahrer immer wieder zu Fehlpässen im Spielaufbau.
Mitte der ersten Halbzeit fand Kevin "das weiße Stirnband" Vitek nach einer Torflaute in den letzten beiden Spielen endlich mal wieder das Tor und veredelte einen Zuckerpass von Bino "Bienchen" Gralka trocken zum 1:0. Bino war es auch, der das 2:0 einleitete. Mit einem starken Konterlauf kam er bis zum gegnerischen Schusskreis, bediente Yann "Adilette" Kloth, der wiederum im Tiki Taka Style direkt quer legte. Dort stand erneut Kevin goldrichtig und schob nur noch zum 2:0 Halbzeitstand ein.

Nach dem gemütlichen Pausen-Bubbletea in der Kabine/Sauna ging es für uns in die zweiten 35 Minuten. Wir blieben konzentriert und spielten unseren Stiefel runter. Torwart Luis "Feldsalat" Feldmann musste in der zweiten Halbzeit nicht mehr besonders mitspielen. Stattdessen fielen die Tore auf der anderen Seite. Pepe "Pepsi" Kauermann testete den Lahrer Keeper, den Abpraller verwertete Kevin dank einer Blitzreaktion Volley zum 3:0. Auch das nächste Tor bereitete Pepe vor, findet im Kreis Kevin, der am Torwart vorbei zum nächsten Treffer schlenzen konnte. Den Schlusspunkt in der Partie setzte zur Abwechslung mal Kevin. Ein Torschuss von unserer indischen Wunderwaffe Amanbir Singh lenkte der Hüter vor den Schläger von Kevin ab, der bleibt erneut eiskalt trotz der hohen Temperaturen und tunnelte den Torwart zum 5:0. Danach war Schluss.

Der in den letzten beiden Spielen blinde weiß wieder wo das Tor steht, netzt heute 5x ein und zieht in der internen Torschützenliste mit dem heute abwesenden Klemens "die Pferdelunge" Barthle gleich (beide 16 Tore). "Ich bin froh heute mal wieder die Kirsche über die Linie geschoben zu haben. Allerdings muss ich auch zugeben, dass der Großteil von den Hinterleuten vorbereitet wurde, ich hatte im Prinzip keine Arbeit mehr und musste nur noch einschieben", so Vitek.

Leider müssen wir die restliche Saison auf Philipp "die menschliche Wade" Timmermanns verzichten, der sich in einem Zweikampf sein Knie kaputt gemacht hat. Gute Besserung!

Nächsten Sonntag geht es noch einmal nach Stuttgart zur dritten Garde der Stuttgarter Kickers.

Hütten 🥅: Viti⁵

Ciao Kakao und auf Video sehen!

UNSERE SPONSOREN

sponsoren ebene1

sponsoren ebene2