TSG Heilbronn

06.07.2019:

  • Internationaler Tag des Kusses
  • Start der Tour de France
  • Spieltage der Knaben B.

Ohne Zweifel ein Tag, an dem sich pure Leidenschaft und enorme Anstrengung vereinen. So geschehen bei den Spieltagen der Knaben B beim AC Gernsbach (VL) und beim HC Ludwigsburg (RL).

Das Verbandsliga-Team machte sich – unterstützt durch zwei Knaben C – auf den weiten Weg nach Gernsbach und konnte für die Fahrt glücklicherweise einen privaten, sehr flexiblen Autovermietungs-Service nutzen.

C7BD55E6 1211 479E BDDB FF0C2B54492B

Im ersten Spiel gegen den Karlsruher TV spielten unsere Jungs sehr beherzt auf und setzten die Ansagen ihres Coaches Klemens zu seiner vollsten Zufriedenheit um. Leider schlug das „Wir-spielen-fast-ausschließlich-auf-das-gegnerische-Tor-der-Ball-will-aber-einfach-nicht-rein“-Phänomen mal wieder zu. Trotz zahlreicher Torchancen wurde der Ball nicht versenkt, die Karlsruher reagierten mit erfolgreichen Kontern und es kam zu einem unglücklichen 0:5-Endstand.

CFC42331 CACC 4596 A941 B2D806B8A589

Das zweite Spiel gegen den HC Gernsbach gestaltete sich etwas mühsamer.

Nachdem im ersten Spiel so viel Gas gegeben wurde, wurde jetzt das Ergebnis der aufgebrachten Anstrengung und der nicht nachlassenden Hitze deutlich und führte zu 6 Gegentreffern. Aber wir wissen von der Tour der France: Bei der nächsten Etappe kann das schon wieder ganz anders aussehen.

D6141E78 AD41 46F6 B6A1 689D0EE49B98

Das Regionalliga-Team stand in seinem ersten Spiel dem Mannheimer HC 1 gegenüber und überraschte die Jungs in blau-rot umgehend mit einem fantastischen Angriff aufs Tor, der mit einem cleveren Stecher zum 1:0 führte. Unsere Buben zeigten im kompletten Spiel ihr schönstes Hockey und bewiesen auf allen Positionen, dass sie einiges zu bieten haben. Zum 5:1-Ergebnis möchte man gerne dem Tag entsprechend einen Belohnungskuss geben. Macht man natürlich nicht.

9C7D2C93 B531 49AE 8A00 BD512726EEEC

Ins Spiel gegen den AC Weinheim schienen unsere Jungs als Favoriten zu gehen. Wie uns die Tour de France aber lehrte, ist von diesen schon so manch einer gestürzt. Dies schien sich in der ersten Halbzeit durchaus anzubahnen. Mit einer völlig ineffizienten Chancenverwertung und wenig durchsetzungsstarken Spielzügen ging es mit einem mühevollen 1:0 in die Halbzeitpause. Mike und Konsti fanden wohl die richtigen Worte, so dass die letzte Etappe ein Torreigen wurde. Ecke um Ecke wurde verwandelt – auch wenn Mike das ein oder Tor als „Schleifchentor“ bezeichnete. Zu süß einfach. Trotzdem wirkungsvoll, wie das 9:0-Ergebnis verrät.

image1

Herzlichen Dank an unsere tollen Coaches Klemens, Mike und Konsti und an die Schiris David R. und Jakob K.!

Es spielten

  • im VL-Team: Clément, Til, Henry D., Matteo, Jakob, Tobias, Matti, Elias, Levin (TW), Emil und Tarun;
  • im RL-Team: Nils, Tom, Anton (TW), Max, Fabian, Daniel, Tim, Leo, Maximilian und Hannes

Bericht: Anne Baasch

Fotos: Andreas Oroszy und Anne Baasch

7F70BDDB 6458 47A2 91AE BA662BC90CF8

UNSERE SPONSOREN

sponsoren ebene1

sponsoren ebene2