TSG Heilbronn

Nach dem großen Jugendpokal-Wochende im LEGASUS Hockeypark wartete direkt das nächste Highlight auf den Heilbronner Hockeysport. Die 1. Herren luden den Tabellenführer des FT Freiburg 1844 zum Heimspiel ein. Ein hochklassiges Spiel konnten die zahlreichen Fans also von Beginn an erwarten.

Das Spiel startete sofort mit absolutem Tempohockey. Sowohl wir, als auch die Freiburger wissen mit Ball und Schläger umzugehen und fanden schnell in die Partie. In der ersten Halbzeit konnten wir uns ein leichtes Chancenplus herausspielen, doch immer wieder war uns der sehr gut aufgelegte Freiburger Goalie im Weg. Dass die Freiburger auch kontern können, zeigten sie uns Mitte der ersten Halbzeit. Nach einer 400% Chance unsererseits verpassen wir es den Führungstreffer zu erzielen. Daraufhin pennen wir eine Sekunde zu lange und die Gäste aus dem Schwarzwald nutzten diese Gelegenheit eiskalt aus. Der blitzschnell ausgespielte Konter landet in unserem Netz. Mit diesem 0:1-Rückstand verabschiedeten wir uns zum Pausentee. 

In der Pause machten wir uns nochmal richtig heiß für den zweiten Spielabschnitt. Bis dato waren wir spielbestimmend und daran wollten wir anknüpfen. Leider schickten uns die Freiburger dann relativ schnell unter die kalte Dusche. Mit dem 0:2 und 0:3 sah es aus, als wäre das eine klare Nummer gewesen. Der Spielstand täuschte allerdings, denn auch in der zweiten Halbzeit konnten die Zuschauer einen offenen Schlagabtausch sehen.

DSC07765 Pausenansprache

Kurz vor Ende der Partie, dank eines längeren Atems unsererseits, starteten wir noch einmal eine Schlussoffensive. Dr. med. Lennoxo Knutsch und Südafrika-Fan konnten auf 2:3 verkürzen, doch die Tore kamen zu spät. Leider spielt uns das neue 4x15-Minuten-System nicht in die Karten. Wie auch in den letzten Spielen ging uns die Zeit aus, einen weiteren Treffer zu erzielen. 

Wir verlieren also mit 2:3 gegen einen bockstarken Gegner aus Freiburg und verabschieden uns für die Hinrunde. Wir können stolz auf unsere Leistung sein, die wir an den Tag gelegt hatten. Grüße nach Freiburg, das war ein geiles Match, hat uns trotz der Niederlage sehr viel Spaß gemacht. 

Wir werden topmotiviert im Frühjahr wieder in die Rückrunde starten und freuen uns bis dahin auf eine heiße Hallensaison. Wir sehen uns bald wieder in der Schmollerhölle, wenn es heißt: Saisonstart Halle gegen den Bietigheimer HTC!

Haut die Wurst, Eure 1. Herren

UNSERE SPONSOREN

sponsoren ebene1

sponsoren ebene2