TSG Heilbronn
 

Am zweiten Advent durfte endlich auch die weibliche Jugend A in die Hallenrunde starten!


Ihre Saison besteht allerdings nur aus zwei Spieltagen, deshalb ist das Ziel am ersten Spieltag auch ganz klar: Gewinnen und die Endrunde erreichen.
Bei einer gesamten Spielzeit von 120 Minuten war uns aber schon vorher bewusst, dass der Tag ziemlich anstrengend werden würde. Gut ausgestattet mit WJB-Spielerinnen sind wir trotzdem sehr optimistisch in den Spieltag gestartet.

Trainer Kevin, der den letzten Abend noch nicht ganz verarbeitet hatte, versucht vor dem ersten Spiel noch ein paar Tipps zugeben. Motiviert sind wir aber sowieso schon!!
Dann geht das erste Spiel gegen die Stuttgarter Kickers los.
Wir erwischen einen überraschend guten Start und versenken schon kurz nach dem Anpfiff den ersten Schuss im Tor. Auch im weiteren Spielverlauf bleiben wir überlegen und beenden das Spiel mit 9:0 und einer noch nie da gewesenen Trefferquote bei unseren kurzen Ecken von 100%.

Im zweiten Spiel sind dann die Ulmer-Spatzen dran.
Hier dreht sich der Spieß erstmal um und wir fangen sehr schnell ein Gegentor…
Das weckt unseren Ehrgeiz und wir gleichen auf 1:1 aus.
In der Halbzeitpause gibt Trainer Kevin, der mittlerweile auch geistig anwesend war, noch einmal taktische Hinweise und spornte uns an.
Nach vielen harten Zweikämpfen müssen wir uns allerdings mit 2:1 geschlagen geben.

So ist das dritte Spiel auf einmal extrem wichtig geworden. Denn es geht jetzt darum, ob unsere Gegner, die Mädels vom HCL, oder wir in die Endrunde kommen.
Leider legen wir auch in diesem Spiel keinen sauberen Start hin und fangen direkt ein Gurkentor.
Aber wir kämpfen weiter und das Spiel wird immer hitziger und körperlicher. Kurz vor der Halbzeit schoss Sophia endlich den ersehnten Ausgleich.
In der zweiten Halbzeit passiert uns leider der gleiche Fauxpas wie in der ersten Hälfte des Spiels… Ludwigsburg führt wieder mit 1:2… So ein Mist, wir wollen diesen Sieg doch so sehr!
Auf den letzten Drücker können wir dann noch ausgleichen und sogar noch durch ein Eckentor von Lara in Führung gehen. Große Erleichterung bei uns allen!
Die beiden Schlussecken für den HCL machen es nochmal spannend, können uns den Sieg aber nicht mehr nehmen! Nochmal Glück gehabt.

Das letzte Spiel gegen Reutlingen konnten wir dann wieder etwas entspannter angehen und gewinnen dieses mit 9:0. 

Yeahhhh! Wir haben also unser Ziel erfüllt und dürfen im Januar in Karlsruhe um den Verbandsliga-Titel mitspielen.
Dort treffen wir auf den HC Lahr, den Karlsruher TV und nochmal auf den SSV Ulm und gewinnen das Ding dann hoffentlich.

Vielen Dank an Trainer & Schiri Kevin und auch Franzi, natürlich auch an alle Helfer die den Heimspieltag auf die Beine gestellt haben.

UNSERE SPONSOREN

sponsoren ebene1

sponsoren ebene2