TSG Heilbronn
 

Der Tragödie zweiter Teil

Nach dem „Drama“ der letzten Woche – wir erinnern uns an „Maria Stuart“ – zogen an diesem Sonntag wieder elf wackere Knaben-B-Spieler gen Mannheim, mit großem Kampfgeist und dem festen Willen, die VL-Duelle zu gewinnen und auf diese Weise den Sonntag heldenhaft mit einem Happy-End zu beschließen: Vincent, Jason, Clement, Til, Sebastian, Tobias, Matti, Elias, Magnus, Devin und Niclas. 

Das Spiel gegen den TSV Mannheim war ein aufregendes und temporeiches Duell auf Augenhöhe, ein spannender Kampf mit überzeugenden Spielzügen beider Mannschaften. Trotzdem gingen unsere Knaben B am Ende leer aus und kassierten drei Tore. Wirklich schade! Aber noch war die Stimmung gut, es ist ja schließlich keine Schande gegen den TSV Mannheim zu verlieren… Die Spannungs- und die Gute-Laune-Kurve zeigte definitiv nach oben und man freute sich auf den Club an der Enz.

In der zweiten Begegnung allerdings kam es dann doch zum tragischen Wendepunkt, indem ein sicher geglaubter Sieg leichtfertig verschenkt wurde... Unsere netten Jungs überreichten dem Gegner mehrere Bälle sozusagen „in Geschenkpapier mit Schleifchen“ (Zitat Mike), waren aber zu bescheiden, um die ebenfalls großzügig verteilten Gegengeschenke des Clubs an der Enz auch anzunehmen. Entsprechende Ratschläge des Trainers wurden leider zu oft ignoriert. Deshalb verlor die Mannschaft, trotz zeitweise deutlicher Dominanz auf dem Spielfeld, vielleicht schicksalhaft, vielleicht aber auch ein wenig selbstverschuldet, am Ende mit 0:2.

Trotz allem rauften sich die Knaben B im letzten Spiel fast bis zum Schluss noch einmal zusammen. Aber es war wie verhext – so sehr sie sich auch anstrengten, so gut sie auch spielten, gegen den MHC wollte der Ball einfach nicht ins Tor!!!!

An diesen Sonntag gab es also, trotz guter spielerischer Leistungen in zwei Spielen, zumindest vom Ergebnis her, leider wieder kein Happy-End. Aber jetzt ist erstmal Weihnachten und nächstes Jahr wird’s wieder besser 😊!

Unser besonderer Dank gilt unserem Schiri Finn, der so kurz vor Weihnachten teils lernend einen langen Tag in der Halle verbrachte, unserem hervorragenden Torwart Vincent von den Knaben C, der alles richtig gemacht hat, und vor allem unserem Coach Mike, der in jeder Situation, auch wenn sie zum Haare raufen war, das Positive gesehen, aufmunternde Worte gefunden und nie die Geduld verloren hat.

In diesem Sinne – frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Elke Reiter

UNSERE SPONSOREN

sponsoren ebene1

sponsoren ebene2