TSG Heilbronn

Auch am zweiten Spieltag der Hallensaison, gewinnen die Mädchen A von Trainer Uli Weise, alle drei Spiele in der Verbandsliga.

Erneut früh fuhr man am Samstag, den 14.12.2019 nach Stuttgart zu den Kickers. Dort trafen unsere Mädchen als erstes auf die Mannschaft von Böblingen II. Von Beginn an spielte man druckvoll nach vorne und so dauerte es gerade mal 100 Sekunden bis die mitgereisten Eltern zum ersten Mal jubeln durften. Angelina wurde links im Kreis herrlich angespielt und verwandelte anschließend diesen Pass zum 1:0.

Nach 3:30 Minuten bekamen die Mädels eine kurze Ecke, die aber nicht in zählbares umgewandelt werden konnte. Das Spiel verlief in der Folgezeit recht eintönig und meistens auf das Tor der Böblingerinnen, allein die Tore fehlten. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit hatten die Mädels nochmals beste Möglichkeiten, aber Mara schoss knapp am Tor vorbei und Lea wurde, allein auf das Böblinger Tor zulaufend, von der Pausensirene gestoppt.

Auch anfangs der zweiten Halbzeit erspielten sich die Mädchen gute Chancen und Lea nutzte eine davon, als sie in der 4. Minute mit einem schönen Torschuss auf 2:0 erhöhte. Im weiteren Spielverlauf häuften sich dann aber die Fehler und so bekam man in der 8. Minute eine Kurze gegen sich, aber das Böblinger Team machte nichts daraus.

Am Ende siegte man verdient mit 2:0.

Jubel

Im zweiten Spiel des Tages war der Gegner Heidenheim II. Es entwickelte sich ein munteres Spielchen mit Chancen auf beiden Seiten. So dauerte es bis zur 6. Minute als erneut Angelina, nach einem abgeprallten Schuss von Lea, den Ball zum 1:0 im Tor unterbringen konnte. Man ließ den Heidenheimer Mädels nun keine Zeit mehr zum Verschnaufen, spielte forsch weiter und holte so, kurze Zeit später, eine kurze Ecke heraus. Diese wurde auch prompt von Misaki zum viel umjubelten 2:0 verwandelt. In der Folgezeit war nun aber des Öfteren das Können von Hannah W. im Tor unserer Mädels gefragt, die mit einigen guten Paraden, die 2:0-Führung bis zur Halbzeit sicherte. In Abschnitt zwei hatte man wieder mehr vom Spiel, konnte jedoch keine zwingenden Chancen herausspielen und Domenika so wie Hannah B. agierten glücklos in ihren Aktionen vor dem Tor. Eine weitere kurze Ecke in der 5. Minute brachte dazu auch nichts ein. In der 6. Minute kamen die Heidenheimer Mädels dann gefährlich vor das Heilbronner Tor und nutzen das Durcheinander in unserer Abwehr zum zwischenzeitlichen 2:1-Anschlusstreffer.

Weitere Möglichkeiten auf beiden Seiten blieben aber bis zum Ende des Spiels ohne weiteren Torerfolg und so gewann man mit 2:1 auch dieses Spiel.

Abwehr

In der dritten und letzten Partie an diesem Tag traf man auf das bis dahin auch noch ungeschlagene Team der Stuttgarter Kickers III. Beide Mannschaften boten von der ersten Minute an ein abwechslungsreiches und ausgeglichenes Spiel mit vielen Torchancen auf beiden Seiten.

Nach 2:30 Minute ließ Angelina eine große Torchance aus und der schnell gestartete Gegenanangriff der Stuttgarterin wurde mit einem Schuss abgeschlossen, der rechts am Tor vorbeiging.

Nach einen schönen Pass von Helene auf Lucie in den Schusskreis, schloss Lucie per Direktabnahme ab und erzielte nach 3:30 Minute das 1:0. Eine Minute später verfehlte ein Schuss von Lea das Tor nur knapp. Die folgenden Minuten wogte das Spiel hin und her. In der 8. Minute bekamen die Stuttgarter dann eine kurze Ecke, die Ausführung war jedoch ungefährlich.

Jubel

Kurz vor der Pause nochmal eine große Chance für unsere Mädels. Ein langer Ball von Hannah B., der eher ein Befreiungsschlag war, rollte ungehindert durchs Mittelfeld und erreichte Mara im Sturmzentrum, die alleine auf die Torhüterin der Stuttgarter zulief, im Abschluss jedoch an dieser scheiterte. Mit einer knappen 1:0-Führung ging es in die Halbzeitpause.

Nach gespielten 1:30 Minuten in Hälfte zwei, konnte eine schöne Hereingabe von Misaki von Angelina nicht im Tor untergebracht werden. Die nächste Großchance dann in Minute 4, als man erneut alleine vor der Torhüterin stand, den Ball aber nicht im Tor unterbrachte. In der 5. Minute gab es eine kurze Ecke für Stuttgart, die zum Glück jedoch ohne Folgen blieb. Nach 6:30 Minute traf Mara dann leider nur den Pfosten, doch schon 90 Sek. später machte sie es besser und erzielte das 2:0, zur Erleichterung von Uli und den mitfiebernden Eltern.

Stuttgart spielte sichtlich unberührt vom Ergebnis weiter und kam jetzt öfter gefährlich vor das Tor von Hannah W. Die hielt was zu halten war, doch in Minute 10 war auch sie machtlos, als ohne richtige Gegenwehr eine Spielerin von Stuttgart vor unser Tor dribbelte und den 2:1-Anschlusstreffer erzielte. Die letzten zwei Minuten waren dann nochmal nervenaufreibend, da die Stuttgarterinnen auf den Ausgleich drängten, die Abwehr mit Helene, Lea und Emila aber gut dagegen hielt und nichts mehr zuließ. Letztendlich war es ein 2:1-Sieg, der verdient aber etwas glücklich war.

Fazit: Man muss einfach in naher Zukunft die vielen gut herausgespielten Chancen besser nutzen und in Tore umwandeln.

Es spielten: Hannah W. (TW), Hannah B., Misaki, Lea, Emilia, Mara W., Angelina, Lucie, Domenika, Helene.

Trainer: Uli Weise

Vorschau: Am 2. Februar 2020 spielen die Mädchen A VL in Heilbronn (Schuttrainhalle) ihren 3. Spieltag. Gleich im ersten Spiel, um 11 Uhr, geht es gegen die ebenfalls noch verlustpunktfreie Mannschaft von Aalen II. Die Mädchen hoffen auf eure zahlreiche Unterstützung und würden sich riesig darüber freuen.

Bericht: T.B.

Mannschaft

                   

UNSERE SPONSOREN

sponsoren ebene1

sponsoren ebene2