TSG Heilbronn

Mädchen C, letzter Hallenspieltag beim HC Esslingen. Uli und seine C-Mädchen – ein besonderes Hockeyphänomen.

Beim letzten Hallenspieltag in der Neckartalhalle beim HC Esslingen spielten unsere beiden Mannschaften in der Fortgeschrittenen-Gruppe und trafen dabei auf die ersten Mannschaften vom HC Esslingen, HC Suebia Aalen, TSV Ludwigsburg und dem Bietigheimer HTC. Leicht favorisiert gingen unsere beiden Mannschaften in diesen letzten Spieltag.

Uli coachte beide Teams und war damit im fast ununterbrochenen Dauereinsatz. Als Betreuer habe ich das Privileg auch mal bei der Kabinenansprache mit dabei zu sein. Da Uli weiß, dass seine C Mädels insbesondere im ersten Spiel sehr gerne etwas „Zombie“ Hockey spielen, nahm er sich ausführlich Zeit für diese erste Kabinenansprache. Als Papa hatte ich eine gewisse Vorstellung, wie das wohl ablaufen wird, aber meine Erwartungen waren nur eine blasse Vorahnung: Uli versuchte mit Witz, manchmal gepaart mit Ironie, bewusster Ansprache der Mädchen mit Namen, einigen geschickt eingestreuten Basic Hockeyfragen seine Girls auf die richtige Spur zu bringen.

IMG 7474

Und unsere Mädchen? Sie waren mehr damit beschäftigt sich über die etwas kühle Kabine zu monieren, die vielen nicht jugendfreien Schmierereien an der Wand zu betrachten und Uli zu fragen was dies und das bedeutet – Einzelheiten erspare ich dem geneigtem Leser -, die Hockeyfragen konnten nur mit Mühe und Vorsagen beantwortet werden – Kostprobe? Uli an seiner Magnettafel und einer fiktiven Spielsituation: „Was machen wir, wenn wir hier den Ball haben?“ Ein C-Mädchen, das offensichtlich wunderbar aufgepasst hat: „Brett legen!“ Und so ging es in einer Tour weiter und der Betrachter staunt und ist voller „Vorfreude“ auf dieses erste Spiel und hofft irgendwie inständig, dass es in den Nachbarkabinen wohl ganz ähnlich abläuft.

Ja und was soll ich sagen: Es kam dann so wie „erwartet“. Unsere Mannschaft gurkte auf dem Platz rum und unterlag sang und klanglos mit 1:5 gegen die Aalenerinnen.
Betreuer, Eltern und andere Heilbronn Supporter dachten sich nach diesem Auftakt, na das kann heute heiter werden!

IMG 7481

Aber dann gibt es natürlich das zweite Gesicht unserer C Mädchen – von wegen, das lassen wir uns nicht bieten und dem Uli zeigen wir, dass wir es besser können. Uli wiederum lässt sich nicht aus der Ruhe bringen und bleibt bei seinen unermüdlichen Anweisungen vom Spielfeldrand. Die Mädels berappeln sich und lassen im weiteren Spieltagsverlauf auch nichts mehr anbrennen und gewinnen alle folgenden Spiele!

Ach ja, die Aalenerinnen wurden übrigens im weiteren Spieltagsverlauf von unserer zweiten Heilbronner Mannschaft locker 4:0 geschlagen.

IMG 7483

Spruch des Tages eines der C-Mädchen an mich gewandt: „Tammo, spielen wir wirklich so gut oder warum schimpft Uli gar nicht mit uns?“

Fazit: Heilbronn II gewann den Spieltag mit optimalen 12 Punkten und 14:3 Toren und Heilbronn I errang nach besagter Anfangsschwäche den zweiten Platz mit 17:11 Toren.
Uli und seine C Mädchen ein besonderes Hockeyphänomen, dass gut funktioniert und der Außenstehende nicht immer ganz versteht. Uli begleitet diese C Mädchen seit den jungen D-Mädchen Zeiten und hat ihnen das Hockeyspielen beigebracht.

IMG 7495

Hier ist etwas Tolles zusammengewachsen und in Baden Württemberg muss dieses Team keine andere Mannschaft fürchten. 

Unser Heilbronner Schiedsrichterteam mit Emma und Tina tat es unseren Mannschaften gleich und zeigte eine unaufgeregte, prima Leistung.

Es spielten: Im Tor Anna und Helen und auf dem Feld Marta, Lina, Mathilda, Johanna, Marie, Mila, Charlotte, Franzi, Paula, Yanni, Carla, Katharina und Konstanze.

Bericht und Fotos: Tammo Hess

IMG 7497

UNSERE SPONSOREN

sponsoren ebene1

sponsoren ebene2