AppApp Download

TSG Heilbronn

P1060075

Nach dem Montagabend, 19.10., Triple stand mal wieder ein Samstagspiel an, „high noon“ beim MHC war angesagt. Nachdem die Tabelle durch etwaige Absagen etwas durcheinandergeschüttelt wurde und vor dem Spiel noch die Hoffnung auf eine überregionale Runde bestand, gab es die leise Hoffnung auf eine Sensation bei den Knaben A. So ging es mit leichter Anspannung und viel Optimismus mal wieder auf die A6 Richtung Mannheim.

Spiele gegen den MHC haben immer eine bestimmte Note, das große Gelände und in der Badeeinrichtungshersteller Arena zu spielen, wirkt schon von je her etwas einschüchternd, auch wenn an diesem Tag die große Tribüne nicht komplett gefüllt war.

Die Buben des aufstrebenden Clubs aus dem Unterland zu Gast beim 1. Bundesligisten, die in blau gekleidete Heimmannschaft neigt ja gerne zur Überheblichkeit. Würde es heute mal anders sein, könnten die Jungs die in den letzten Spielen gebrachte Leistung wieder auf die Platte bringen?

Die Antwort für ersten zwei Viertel lautet: daran müssen wir noch weiterarbeiten oder so kurz nach dem Aufstehen und ohne aufmunternden Schulbesuch taten sich unsere Jungs etwas schwer mit der aufgeweckten Art des Gegners und kamen nicht wirklich ins Spiel. Man muss es sportlich anerkennen, die in Mannheim liebevoll genannten Schleusenwärter alias Schlümpfe, brachten einen enormen Druck auf die Heilbronner Hälfte und nahmen jedes Geschenk unserer, noch einmal im alten Trikot auflaufenden Jungs, an und so stand es zur Halbzeit 5:0.

Klemens hat es daraufhin in seiner Pausenansprache wie so oft auf den Punkt gebracht, „wir waren bisher zu lieb und nett“.

Also waren für die letzten beiden Viertel Comeback Qualitäten gefragt, das Spiel komplett zu drehen, erschien nicht wirklich machbar, aber auch den wieder Busweise angereisten Fans wollte man noch einmal Feldhockey alla Knaben A 2020 zeigen. So ging es sofort mit einer Chance für uns los, es folgte eine kurze Ecke und mehr und mehr wurde das Spiel in die Hand genommen. Da waren sie wieder, die Tugenden der Saison, füreinander kämpfen, miteinander spielen und zusammen ans Limit gehen. Somit war der, nach einer kurzen Ecke und durch die beschlagenen Gleitsichtgläser des Reporters nicht ganz gut zu erkennenden Treffer zum 1:5, die logische Konsequenz und der verdiente Lohn sich nicht hängen zu lassen. Dies gab noch einmal Mut und so wurde weiter wieder sehr griffig und gut kombiniert. Man erspielte sich mehrere Chancen und lies die erste Halbzeit in Vergessenheit geraten.

Leider fehlte aber an diesem Samstag das Spielglück und ehrlich gesagt der letzte unbändige Wille. Nachdem es weder zu einer Sonnenfinsternis noch das Flutlicht angeschaltet wurde, kam was kommen musste. Der Schiri pfeift eine unnötige kurze Ecke, die geht rein und dann ist ein weiteres Tor zum 7:1 die Folge.

EGAL – das Ergebnis ist auf jeden Fall um einige Tore zu hoch ausgefallen. Aber noch viel wichtiger, es spiegelt nicht wieder, was für eine wunderbare, tolle und begeisternde Saison die Jungs hingelegt haben. Mitzuerleben, wie sich dieses Team im Jahr 2020 weiterentwickelt hat, wie sie zusammen als Mannschaft gewachsen sind und dabei über vier Jahrgänge zur Einheit wurden, macht die Trainer, Betreuer und Eltern sehr stolz. Wir haben momentan nicht so stark besetzte Jahrgänge bei den Jungs, aber was hier entsteht, ist eine große Freude und wir freuen uns auf weitere Spiele von Euch. Wann die sein werden, steht in den Sternen, aber bleibt am Ball, nehmt die tollen Ergebnisse mit in die Pause und schaut mit Stolz zurück, welcher Tabellenplatz es am Ende sein mag, spielt überhaupt keine Rolle. Respekt! von Eurem Mannschaftsbetreuer und es war mir eine Ehre!

Die Helden der Saison der Knaben B: Jakob, Hannes, Henri, Leo, Magnus, Max, Tim und die Knaben A: Anton, Daniel, Finn, Fabian, Kilian, Maximilian, Nils, Rafael, Tobias, Tom, Tom, Xaver,

Und ein Extradank auch an die Trainer, Klemens, Uwe und Georg für Euer tolles Engagement für die Jungs.

Bericht; Joachim; Fotos: Tammo  

P1050810

P1050956

P1060088

P1060201

P1060380

P1060323

Premium SPONSOREN

sponsoren ebene1

Weitere Sponsoren